Decoder LD-W-2 von TAMS

Letzte Aktualisierung:
Mittwoch, 26. Februar 2020

© Dr. Wolfgang Kreinberg

Fusion
ldw2_ansc1

Vielen Dank
an:

Zurück

Lokdecoder  LD-W-2

Für Lokomotiven mit Allstrommotoren. Lastgeregelt. Auch bei Allstrommotoren kein Umbau des Motors erforderlich! Auch für Analogbetrieb geeignet.
Der maximale Gesamtstrom beträgt 1.500 mA, der maximale Motorstrom 1.000 mA. An die vier Ausgänge können Verbraucher mit jeweils bis zu 500 mA angeschlossen werden.

Funktion Fahrstufe und Fahrtrichtung
Abgeleitet von den 14 Fahrstufen, die die Zentrale senden kann, erzeugt der Decoder 27 Fahrstufen. Intern rechnet der Decoder mit 128 Stufen. Bei einer Richtungsänderung wird die aktuelle Richtung und der Zustand der Sonderfunktionen F3 und F4 abgespeichert.

Funktion Licht
Die Beleuchtung kann von der Zentrale über die Funktion "function" richtungsabhängig geschaltet werden.

Sonderfunktionen im Motorola-II-Format
Die Sonderfunktionen F1 und F2 zur Steuerung beliebiger Verbraucher sind über die Zentrale schaltbar. Die Sonderfunktion F3 ermöglicht das Zuschalten der Anfahr- / Bremsverzögerung. Die Anfahr- u. die Bremsverzögerung sind getrennt voneinander über die Zentrale programmierbar. Die Sonderfunktion F4 ermöglicht das Zuschalten der Lastregelung.

Geschwindigkeitskennlinien
Von der Zentrale aus kann durch Einstellung der Anfahr-, der mittleren und der Höchstgeschwindigkeit eine individuelle Geschwindigkeitskennlinie programmiert werden.

Einschränkungen im Motorola-I-Format
Die Sonderfunktionen F1 bis F4 sind im Motorola-I-Format nicht verfügbar. Die Sonderfunktionen F3 und F4 können jedoch fest einprogrammiert werden.

[Home] [Technik&Recht] [Modellbahn] [Reisen] [Kontakt] [Sitemap] [Was ist neu?] [Impressum]